Willkommen

Aus urban hacks

Hier findest du einen offenen Stadtführer für Aktivitäten, bei denen die physische Struktur im urbanen Raum auf kreative Weise umgenutzt wird. Im Vordergrund steht die spielerische und sportliche Herausforderung, sowie das Erkunden von ungewöhnlichen Orten.

Dies ist ein mobiles Nachschlagewerk. Du kannst vor Ort mit einem Mobiltelefon oder PDA die Beschreibung zu diesem Ort ansehen. Die meisten Orte sind mit einem 2D-Barcode markiert, damit du sie beim vorbeigehen entdeckst. Diese Codes haben zudem die Funktion eines physischen Hyperlinks und verweisen auf auf einen Routenbeschrieb. Alternativ findest du die Spots auch über eine Karte.

Du kannst die Einträge nicht nur ansehen, sondern auch ergänzen und verändern. Das geht ganz einfach nach dem Wiki-Prinzip. Es ist sogar sehr erwünscht, dass du die Inhalte verbesserst, mit eigenen Fotos und Erfahrungsberichten ergänzt und auch selber neue Orte hinzufügst, damit andere wieder darauf zugreifen können. Mangels Zeit für ein Update der Plattform und der Installation eines neuen SPAM-Filters ist das öffentliche Editieren momentan deaktiviert. Bei Interesse kann ich aber gerne einen Account mit entsprechenden Rechten erstellen.

«Urbanes Slacklinen» in Finale Ligure (Foto: Robert Skarka)
«Urban Balancing» in Finale Ligure. Foto: Robert Skarka
Werkzeuge

CC-Lizenz